Klaus Dittrich

Klaus Dittrich

Die Premiere der Bike Expo im vergangenen Juli war ein Erfolg, daran wollen zumindest Klaus Dittrich, Hauptgeschäftsführer der Messe München, und Bike-Expo-Projektleiter Markus Hefter im Interview mit velobiz.de keine Zweifel aufkommen lassen. Allerdings werden für die nächste Auflage im kommenden Jahr durchaus noch verschiedene Stellhebel neu justiert, um Schwachstellen zu beseitigen und die Bike Expo noch näher an den Bedürfnissen der Fahrradbranche auszurichten. So gibt es beispielsweise neue Pläne für den zweiten Fachbesuchertag und eine neue Platzierung auf dem Münchner Messegelände. Zudem konnten die Münchner einen namhaften Partner als ideellen Träger der Bike Expo gewinnen. (...) mehr... (Kommentare: 1)


02.12.2009

Individuelle Faltbarkeit Made in Germany

Bernds: Eigener Rahmenbau mit viel Stahl-Know-how

Thomas Bernds bei der Zeichung neuer Rahmen

Thomas Bernds bei der Zeichung neuer Rahmen

Eigenwillige Formen, eigenständige Konzepte: Thomas Bernds entwickelt im ostwestfälischen Detmold Falt- und Spezialräder mit gewissem Etwas. Der Anspruch: Klarheit in der Linie und sehr breite Anwendungsmöglichkeiten. Was mit einer Faltrad-Idee 1992 begann, ist mittlerweile zu einem kleinen, aber besonderen Unternehmen mit eigenem Rahmenbau herangewachsen – wie wir bei einem Besuch sehen konnten. mehr...


23.11.2009

Besuch bei der Ideenfabrik

Neues Kapitel: Futec tritt wieder stärker ins Rampenlicht

Futec - neuer Fully-Rahmen als Prototyp

Futec - neuer Fully-Rahmen als Prototyp

In den 90er-Jahren war die Fahrradmarke Futec durchaus ein Begriff in der Fahrradbranche. Das Unternehmen durchlebte anschließend einen Wandel vom Hersteller zum reinen Ingenieurunternehmen. Eng wurde beispielweise mit BMC zusammengearbeitet. Nach dem Ende dieser Partnerschaft, tritt Futec jetzt wieder stärker ins Rampenlicht. Grund genug für velobiz.de, um sich bei diesem innovativen Unternehmen genauer umzusehen. (…) mehr...


17.11.2009

Interview mit Vivavelo-Macher Albert Herresthal:

"Themen für Morgen, über die man HEUTE Bescheid wissen sollte"

Albert Herresthal

Albert Herresthal

Vor dicken Brettern hatte der VSF noch nie besonderen Respekt. So auch nicht bei Vivavelo, dem Branchenkongress, den der VSF im kommenden Februar (22./23.03.2010) erstmals in Berlin initiieren will. Das ehrgeizige Ziel: Akteure der Branche sollen zusammen mit Politik und Medien über Zukunftsthemen für den Fahrradmarkt diskutieren - flankiert von einigen hochkarätigen Vorträgen. Und der Plan geht wohl auf: Inzwischen hat der VSF nahezu alle wichtigen Fachverbände der Branche mit ins Boot geholt und sich die (auch finanzielle) Unterstützung namhafter Marktteilnehmer gesichert. Im Interview mit velobiz.de berichtet Albert Herresthal, Vorstand des VSF und treibende Kraft bei Vivavelo, über den Stand der Planungen und bisherige Reaktionen aus der Branche. (...) mehr...


05.11.2009

Fahrzeug-Entwickler IAV entdeckt das E-Bike

Wilfried Nietschke: „Mit Elektromobilität hat ein neues Zeitalter begonnen“

Wilfried Nietschke (rechts) hat sich nach einer langen Karriere bei Automobil-Dienstleister IAV GmbH jetzt dem E-Bike verschrieben. Ihm gelang es sogar Sigmar Gabriel (links) fürs E-Bike zu begeistern

Wilfried Nietschke (rechts) hat sich nach einer langen Karriere bei Automobil-Dienstleister IAV GmbH jetzt dem E-Bike verschrieben. Ihm gelang es sogar Sigmar Gabriel (links) fürs E-Bike zu begeistern

Eigentlich entwickelt die IAV GmbH Antriebstechniken für Kunden wie Volkswagen, BMW oder Daimler. Und eigentlich ist das Unternehmen, das weltweit über 3000 Mitarbeiter beschäftigt, im Automobilsektor zu Hause. Doch seit einiger Zeit blickt das Unternehmen auch über den Tellerrand hinaus: Unter der Leitung des langjährigen Entwicklers Wilfried Nietschke befasst sich ein kleines Ingenieur-Team mit Antriebstechniken für E-Bikes und Pedelecs. Im Interview mit velobiz.de spricht Wilfried Nietschke über den momentanen Stand der Technik bei E-Bikes und Pedelecs aus seiner Sicht, über visionäre Technologien und welche Ambitionen sein Unternehmen im Zweiradsektor noch hat. (…) mehr...


03.11.2009

Vom Rehkitz zum High-End-Platzhirsch:

ADP hat mit Rotwild noch ehrgeizige Pläne

ADP-Geschäftsführer Peter Schlitt

ADP-Geschäftsführer Peter Schlitt

Der Name mag urdeutsch klingen, doch die Marke genießt in der MTB-Szene Kultstatus: Mit Rotwild zählt die Firma ADP zu den prominentesten Anbietern im hochpreisigen MTB-Markt. Doch ADP ist weit mehr als „nur“ der Name hinter der Marke Rotwild. Die Wurzeln des Unternehmens liegen in der Entwicklung innovativer Komponenten und Konzepte für fremde Unternehmen – eine Tätigkeit, die bis in der Gegenwart einen großen Stellenwert für ADP besitzt. Mit frischem Kapital und stark erweitertem Management befindet sich das hessische Unternehmen nun an der Schwelle zu einer neuen Ära. Ein spannender Moment also, um hinter die Kulissen des Unternehmens zu blicken. mehr...


28.10.2009

Erfolg made in Mattighofen

KTM Fahrrad: Ein Phoenix mit eurasischen Wurzeln

Die neue Firmenzentrale signalisiert Selbstbewusstsein und Innovation

Die neue Firmenzentrale signalisiert Selbstbewusstsein und Innovation

Es braucht einigen Druck, um einen Diamanten zu formen. In mehrerlei Hinsicht könnte dies auch als Metapher für die Entwicklung der KTM Fahrrad GmbH dienen - einem Unternehmen, das in den Neunziger Jahren mehrmals am wirtschaftlichen Abgrund stand. Die Krisen haben ein gestärktes, weltoffenes Unternehmen entstehen lassen. Kaum ein Fahrradhersteller hat sich so gründlich wie ertragreich neu erfunden wie KTM. Ein Besuch in Mattighofen gibt einen Einblick in die Erfolgsrezepte der Österreicher. (...) mehr...


19.10.2009

Erfolgreich in der Nische

Mit Lieger zum Überflieger: HP Velotechnik im Portrait

Klar, dass die Firmenchefs selbst auch begeisterte Liegeradfahrer sind.

Klar, dass die Firmenchefs selbst auch begeisterte Liegeradfahrer sind.

Der Berg ist angeblich der natürliche Feind des Liegerads. Und doch findet man mitten im Taunus einen der am höchsten professionalisierten Hersteller in diesem Bereich. Wir haben HP Velotechnik besucht und dabei auch vieles über die Geburtsstunde des Unternehmens erfahren, z.B. warum ein Schullehrer von Paul Hollants eine wichtige Rolle zu Beginn der Erfolgsgeschichte spielte. (…) mehr...


14.10.2009

Die Ära der unbegrenzten Lustkäufe ist vorbei

"Amerikanische Verbraucher sind sehr sparsam geworden"

Jay Townley

Jay Townley

Eine Arbeitslosigkeit, die bundesweit auf 10 % zusteuert, Staatsschulden in Rekordhöhe, eisern sparende Verbraucher, und als wäre dies noch nicht genug Ärger, spielt auch noch regelmäßig das Wetter verrückt: Amerikanische Einzelhändler haben es gegenwärtig nicht gerade leicht. Dagegen geht es zwar dem Fahrradhandel in den USA noch vergleichsweise gut, doch ganz ohne Folgen bleibt die Rezession auch hier nicht. Im Interview mit velobiz.de berichtet Branchen-Analyst Jay Townley, welchen Herausforderungen sich amerikanische Bike-Shops gegenwärtig stellen müssen. (...) mehr...


08.10.2009

Produkttrends von der Interbike – Teil II

US-Hersteller bereiten sich auf Commuter Bike Boom vor

Joe Breeze mit Breezer-Urban-Bikes

Joe Breeze mit Breezer-Urban-Bikes

Zwei Trends kristallisierten sich auf der diesjährigen Interbike im Fahrradsegment heraus: Zum einen wagen sich jetzt auch kleinere High-End-Anbieter an das Thema Carbon und zeigen erste, vielversprechende Ergebnisse. Zudem entdecken amerikanische Fahrradhersteller immer mehr das Potenzial, das in Alltagsfahrrädern steckt. Und im Gegensatz zu vielen Cityrädern europäischer Herkunft, steht bei amerikanischen Anbietern nicht maximale Funktion im Vordergrund, sondern ein emotionaler Bezug durch sehr ansprechendes Design. (….) mehr...



1 2 3 >> 4

Nachrichten

27.02.2017

Besuch aus Berlin

Grünen-Politikerinnen gratulieren JobRad zum Klimaschutzpreis

27.02.2017

Drei Veranstaltungen

Rotwild geht mit Partnern auf Endkunden-Tour

27.02.2017

Schulung, Tests, Austausch

Stevens: 17. Händlerreise führte nach Katalonien


Magazin

12.02.2017

velobiz.de Magazin 1-17 Familien und Transport

Trend-Potenzial

12.02.2017

Umfrage - Zielgruppe Familie

Das Fahrrad­geschäft als ­Familienversorger

12.02.2017

Report - Alltagsmobilität

Wo bleibt die Verkehrswende?