Nach Rückzug von GoSwiss Drive:

Mobilitätsanbieter Velofactur sondiert die Nachfolgemöglichkeiten

Velofactur ist vom Hinterradnaben-Antrieb überzeugt.

Dass die Ortlinghaus-Gruppe sich aus der Fertigung vom Go Swiss Drive-Nabenmotor zurückzieht, wurde vielerorts bedauert. Der deutsche Mobilitätsanbieter Velofactur, ein Unternehmen, das sich u.a. als spezialisierter Lieferant für Bikesharing-Anbieter einen Namen gemacht hat, will sich damit nicht abgeben und sondiert nun in Absprache mit verschiedenen Herstellern das Marktpotential einer Nachfolgelösung. (…)

Bitte melden sie sich an, um diese Seite zu öffnen

 
 

Haben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihr Passwort vergessen?


Unsere Angebot für Neukunden

Jahres-Abo
65 €

pro Jahr

12 Monate freier Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de, den täglichen Branchen-Newsletter von velobiz.de und sieben Ausgaben von velobiz.de Magazin

14-Tage Pass
4,90 €

einmalig

14-Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de und den täglichen Branchen-Newsletter von velobiz.de

Aktuelle Top-Themen