„Olympiareif“ und „olympiaverdächtig“ in der Werbung:

BGH fällt Urteil zur Auslegung des Olympia-Schutzgesetzes

Der Bundesgerichtshof hatte in Sachen Olympia zu entscheiden.

Das Olympia-Schutzgesetz (OlympSchG) wurde im Jahr 2004 verabschiedet mit dem Ziel das olympische Emblem und die olympischen Bezeichnungen zu schützen. Doch wie weit greift das Gesetz? In wie weit dürfen in der Werbung Begrifflichkeiten in Bezug auf Olympia genutzt werden? Darüber hatte kürzlich der Bundesgerichtshof zu entscheiden. Geklagt hatte der Deutsche Olympische Sportbund gegen einen Textilgroßhändler. Wie das Urteil am Ende ausfiel. (…)

Bitte melden sie sich an, um diese Seite zu öffnen

 
 

Haben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihr Passwort vergessen?


Unsere Angebot für Neukunden

Jahres-Abo
65 €

pro Jahr

12 Monate freier Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de, den täglichen Branchen-Newsletter von velobiz.de und sieben Ausgaben von velobiz.de Magazin

14-Tage Pass
4,90 €

einmalig

14-Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de und den täglichen Branchen-Newsletter von velobiz.de

Aktuelle Top-Themen