PR-Tauziehen der Versicherer:

Zwei Anbieter sehen sich als „Pionier“ bei E-Scooter-Versicherungen

Die Versicherungsbranche wittert offenbar ein großes Geschäft.

Noch vor der offiziellen Zulassung von E-Scootern haben wie berichtet die Modelle Metz Moover und X2City von BMW eine Sondergenehmigung für die Nutzung auf Straßen und Radwegen erhalten. Per Sondergenehmigung gehen auch im fränkischen Bamberg E-Scooter an den Start. Mit am Ball: zwei Versicherungsunternehmen, die jeweils für sich den Titel „erster E-Scooter-Versicherer in Deutschland“ reklamieren - ein PR-Gerangel um die beste Startposition in einen Markt, in dem offenbar auch die Versicherungsbranche große Potenziale sieht. (…)

Bitte melden sie sich an, um diese Seite zu öffnen

 
 

Haben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihr Passwort vergessen?


Unsere Angebot für Neukunden

Jahres-Abo
65 €

pro Jahr

12 Monate freier Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de, den täglichen Branchen-Newsletter von velobiz.de und sieben Ausgaben von velobiz.de Magazin

14-Tage Pass
4,90 €

einmalig

14-Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de und den täglichen Branchen-Newsletter von velobiz.de

Aktuelle Top-Themen