10.10.2007

Viele neue Ideen bei Alltagsrädern:

Hersteller finden interessante Wege aus dem Einheitsbrei

Simplon: Nanolight

Simplon: Nanolight

Der Markt für Alltagsfahrräder ist riesig: Rund 80 % der jährlich in Deutschland verkauften Räder sind nach StVZO ausgestattet. Die Verkaufszahlen sind abgesehen von wetterbedingten Schwankungen seit Jahren sehr stabil. Und trotzdem: Der Preiskampf in diesem Bereich ist enorm und kaum ein Anbieter konnte sich in den vergangenen Jahren diesem Preiskampf entziehen. Denn für den Laien war es gerade in den absatzstarken Preislagen schwer möglich, preisrelevante Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen und Anbietern auszumachen. Ein eigenes Profil gewinnen, das war die Aufgabe, die sich viele Hersteller im Bereich City- und Trekkingräder für die kommende Saison gestellt haben. Einige Ergebnisse wurden auf den jüngsten Herbstmessen in den neuen Modellkollektionen vorgestellt. mehr...


27.09.2007

Marktteilnehmer erwarten 800 % Steigerung:

Werden E-Bikes zur nächsten Goldgrube im Fahrradmarkt?

E-Bike mit Antrieb von TranzX

E-Bike mit Antrieb von TranzX

Sorgen E-Bikes und Pedelecs nach Mountainbikes und vollgefederten Trekking-Rädern für den nächsten großen Branchen-Hype? Wer sich derzeit mit Anbietern in diesem Markt unterhält, kann durchaus zu diesem Eindruck kommen. Manche Unternehmen rechnen in Deutschland im nächsten Jahr bei durchaus nüchterner Betrachtung mit einer Verdoppelung ihres Absatzes. Und Kenner der Szene glauben, dass der gesamte Absatz hierzulande bis 2010 um noch mindestens das Achtfache zulegen wird. Gleichzeitig ruft das rasche Wachstum aber auch immer mehr neue Anbieter auf den Plan. Die Vormachtstellung der bisher überschaubaren Anbieterzahl wird dadurch zunehmend in Frage gestellt. Im Gespräch mit etablierten und neuen Marktteilnehmern hat velobiz.de Gegenwart und Zukunft im E-Bike-Segment analysiert. mehr...


17.09.2007

RadMarkt-Forum im Rahmen der Ifma:

Branche diskutiert über Aufgabe und Wirkung von Fahrradtests

Ifma: Die Branche diskutiert mit Testern

Ifma: Die Branche diskutiert mit Testern

Wer testet die Tester? – Dieser Frage ging das RadMarkt-Forum im Rahmen der Ifma 2007 auf den Grund: Dr. Holger Brackemann, Chef-Tester Fahrrad der Stiftung Warentest, Hans-Heinrich Pardey, Fahrrad-Experte der Frankfurter Allgemeinen Zeitung sowie Ralf Puslat, Geschäftsführer des Kinderrad-Spezialisten Puky und Albert Herresthal, Geschäftsführer des Verbundes Selbstverwalteter Fahrradbetriebe (VSF) trafen sich zu einem verbalen Schlagabtausch im Presse-Centrum Nord der Koelnmesse. Im Mittelpunkt der Diskussion stand dabei zwar auch die Methodik, mit der Fahrradtests durchgeführt werden, Kritik seitens Industrie und Handel gab es jedoch vor allem an der Art und Weise, wie Testergebnisse in redaktionelle Artikel umgesetzt werden. mehr...


07.09.2007

Wirtschaftsgespräch zur IFMA:

ZIV zieht für die Industrie nur ein verhaltenes Halbjahres-Fazit

Kölnmesse

Kölnmesse

Gestern, eine Woche vor dem Start der IFMA, luden die Kölnmesse sowie der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) und der Verband des Deutschen Zweiradhandels (VDZ) nach Köln, um Pressevertretern einen Einblick in die wirtschaftliche Situation der Fahrradbranche zu geben. Während der ZIV dabei für die Fahrradanbieter von einer kaum feststellbaren Absatzsteigerung gegenüber dem schwachen Vorjahr berichtete, konnte für den VDZ ein alter Bekannter ein positiveres Fazit ziehen. mehr...


07.09.2007

Messe-Geschäftsführer Klaus Wellmann:

"Wir werden uns auf dem Erfolg der Eurobike nicht ausruhen"

Klaus Wellmann

Klaus Wellmann

"Besser geht's nicht", so oder so ähnlich haben viele Aussteller nach der letzten Eurobike geurteilt. Doch laut Klaus Wellmann, seit April alleiniger Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen, gibt es immer Dinge, die man noch verbessern kann. Gerade, dass die Macher der Eurobike sich auf dem Erfolg der Messe nicht ausruhen, sei eines der Erfolgsgeheimnisse der inzwischen weltweit führenden Fahrrad-Messe am Bodensee. Im Interview mit velobiz.de spricht Wellmann sowohl über die letzte als auch über die kommende Eurobike. mehr...


28.08.2007

Gary Sjoqusit, Advocacy Director von QBP:

"Lobby-Arbeit führt dazu, dass mehr Menschen Fahrrad fahren"

Gary Sjoquist

Gary Sjoquist

Sein Job ist wohl nicht nur in den USA einmalig: Als Advocacy Director, also quasi Manager für Lobby-Arbeit, vom marktführenden amerikanischen Großhändler QBP soll Gary Sjoquist dafür sorgen, dass mehr Menschen in den USA Fahrräder fahren und somit auch kaufen. Zwar sei es immer noch "sehr schwer" den Amerikanern das Fahrrad als Verkehrsmittel und nicht nur als Sportgerät zu verkaufen, wie Sjoquist im Interview mit velobiz.de berichtet, doch seine Arbeit zeigt allmählich Früchte. Vor allem auch weil Sjoquist und andere Vordenker es geschafft haben, die Rivalitäten in der US-Industrie zu überbrücken und mit Bikes Belong eine schlagkräftige Interessenvereinigung zu schaffen. mehr...


23.08.2007

Die Fahrradsaison 2007 zeigte viele Gesichter:

Industrie und Handel ziehen unterschiedliche Bilanz

Die Sonne lachte zu Beginn der Fahrradsaison

Die Sonne lachte zu Beginn der Fahrradsaison

Dass der Start in die Fahrradsaison berauschend war, darüber sind sich alle Markteilnehmer im Gespräch mit velobiz.de einig. Doch beim späteren Verlauf der Saison gehen die Meinungen über Erfolg oder Misserfolg auseinander. Unterm Strich gibt es dennoch einen Konsens: Die Saison 2007 kann durchaus als eine der Besseren in der jüngeren Fahrradchronik verbucht werden, auch wenn von der zunächst euphorischen Stimmung im Fachhandel zum Ende der Saison nicht mehr viel übrig blieb. Händler und Hersteller ziehen bei velobiz.de im großen Rückblick eine Bilanz über das Fahrradjahr 2007. mehr...


22.08.2007

Kids-Verbraucheranalyse 2007:

Radeln bleibt der Freizeitspaß Nummer eins

Foto: Pressedienst Fahrrad

Foto: Pressedienst Fahrrad

Kinder hocken in ihrer Freizeit nicht nur vor ihren Bildschirmen. Aktivität und Bewegung ist weiterhin ein Trend, so das Ergebnis der neuesten Kids-Verbraucheranalyse 2007, die vom Egmont Ehapa Verlag (Berlin) soeben herausgegeben wurde. mehr...


22.08.2007

Aktuelle McKinsey-Studie belegt:

Preis ist nicht mehr das wichtigste Kaufkriterium

Der Preis als wichtigstes Kaufkriterium hat ausgedient: Dies gilt zumindest für den Lebensmittel-Einzelhandel, wie aus einer neuesten McKinsey-Studie hervorgeht. Mehr als 9000 Verbraucher aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Polen und der Schweiz nahmen an der repräsentativen Umfrage teil, in der die Einkaufsgewohnheiten der Verbraucher beleuchtet wurden. mehr...



1 << 2

Nachrichten

11.12.2019

Relaunch nach Insolvenz

Kinderradhersteller Ollo kommt unter neuer Führung zurück

11.12.2019

Übernahmevertrag geschlossen

Otto Group trennt sich von SportScheck

11.12.2019

Interview bei "Kassenzone"

Wie Rose zur bekanntesten Fahrradmarke werden will


Magazin

02.12.2019

Report - Mobile Werkstätten

Werkstatt to go

02.12.2019

Report - Werkstatt-Zertifizierung

Investieren statt weiter draufzahlen!